Sie befinden sich hier: Studiendekanat » Studienorganisation » Humanmedizin » Erster Abschnitt » Wahlfächer » Versuchstierkunde

Wahlfach: Versuchstierkunde

  • Angebot: Sommersemester

Lehrinhalte

In der Lehrveranstaltung wird den Studenten eine Einführung in die theoretischen Grundlagen des interdisziplinären Fachgebietes Versuchstierkunde gegeben.

Am Ende der Lehrveranstaltung sollen die Studenten Kenntnisse über rechtliche Grundlagen des tierexperimentellen Arbeitens sowie einen Einblick in ethische Probleme, die mit der Durchführung von Tierversuchen verbunden sind, besitzen. Die Studenten sollen theoretische Grundkenntnisse zu wichtigen biologischen und methodischen Aspekten der Versuchstierkunde erwerben.

Die erfolgreiche Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung ist eine Voraussetzung für die Aufnahme einer praktischen tierexperimentellen Tätigkeit unter Anleitung eines sachkundigen Akademikers, wenn die Studenten dieses während ihrer weiteren Ausbildung anstreben.

Zahl und Inhalt fachlicher Teilkomplexe.

  • rechtliche Voraussetzungen für tierexperimentelles Arbeiten
  • ethische Problemfelder des tierexperimentellen Arbeitens
  • Physiologie wichtiger Versuchstierspezies (Maus, Ratte)
  • Standardisierung des Genotyps von Versuchstieren, Nomenklaturen (Maus, Ratte)
  • Standardisierung physikalisch-chemischer und mikrobiologischer Umweltbedingen in Versuchstierhaltungen
  • genetisch modifizierte Organismen
  • spontane und induzierte Krankheitsmodelle
  • tierexperimentelle Prozeduren (Substanzapplikationen, chirurgische Interventionen, Anästhesie/Analgesie/Euthanasie)
  • Planung und Durchführung tierexperimenteller Studien (Design, Modellspezies, Zielspezies, Translation tierexperimenteller Befunde, Statistik)
  • Arbeitsschutz (Zoonosen, Allergien)
  • Alternativen zum Tierexperiment
  • Literaturempfehlungen: LFM van Zutphen ed., Principles of Laboratory Animal Science, Amsterdam, 2005 Den Studenten wird ein detailliertes und jährlich aktualisiertes Begleitmaterial via Internet (www.medizin.uni-greifswald.de/physiol/) einschließlich weiterer Quellenangaben zur Verfügung gestellt

Kontakt

Olaf Grisk

Professor Dr. med. Olaf Grisk

Institut für Physiologie
Greifswalder Str. 11c
17495 Karlsburg

E-Mail: grisko ( at ) uni-greifswald.de

Telefon: +49 (0) 3834 86-19331