Sie befinden sich hier: Studiendekanat » Studienorganisation » Humanmedizin » Erster Abschnitt » Wahlfächer » Molekulare Grundlagen physiologischer Prozesse

Wahlfach: Molekulare Grundlagen physiologischer Prozesse

  • Angebot: Wintersemester, Sommersemester
  • Kapazität: Es werden 15 Studenten zugelassen (Mindestteilnehmer: 10)

Voraussetzungen

  • Biologie,
  • Physik,
  • Chemie

Hintergrund/Lernziele

Die molekulare Medizin ermöglicht in zunehmendem Maße neue Erkenntnisse über physiologische Abläufe im Organismus, pathophysiologische Prozesse bei Erkrankungen und die Wirkungsweise von Arzneimitteln. Viele neue medizinische Erkenntnisse sind heute ohne molekularmedizini-sches Grundwissen nicht mehr nachvollziehbar. Im Seminar sollen molekulare Grundlagen physiologischer Prozesse anhand ausgewählter Bei-spiele erörtert werden. Dabei ergeben sich teilweise überraschende Querverbindungen zwischen verschiedenen Organsystemen und Regelkrei-sen, die das Grundverständnis der Funktionsweise des menschlichen Organismus wesentlich erweitern können.

Ein weiteres Anliegen des Seminars ist die Schulung der Weitergabe des eigenen Wissens an Dritte. Angesichts zunehmender Spezialisierung in der Medizin und angesichts der herausgehobenen Stellung des Arztes innerhalb des ärztlichen Berufsfeldes gehört es in vielen Fällen zum ärztli-chen Alltag, andere über eigene Erkenntnisse sachgerecht zu informieren.

Lehrinhalte

Das Seminar bietet vertiefende Einblicke in die molekularen Grundlagen physiologischer Prozesse, die über das vorklinische Grundwissen im Fach Physiologie hinausgehen. Der Student soll lernen, sich grundlegende aktuelle Informationen über begrenzte physiologische Fragestellungen selbstständig zu erarbeiten und sein Wissen in anschaulicher Form an andere weiterzugeben. Die einzelnen Themen richten sich nach der aktuel-len Fachliteratur und werden jeweils zu Beginn des Semesters mit den Seminarteilnehmern besprochen. Literatur in englischer Sprache (Umfang in der Regel 10 –20 Seiten) wird zur Verfügung gestellt.

Abschluss

Voraussetzungen für die Scheinvergabe sind die Teilnahme an mindestens 85% der Veranstaltungen und die Übernahme eines Re-ferats. Das Referat und die Mitarbeit während der Seminare werden benotet. Der Seminarleiter bildet daraus eine Endnote.

Beteiligte Einrichtungen

  • Institut für Physiologie,
  • Institut für Pathophysiologie,
  • Institut für Medizinische Biochemie und Molekularbiologie

Kontakt

Rainer Rettig

Studiendekan

Professor Dr. med. Rainer Rettig

Institut für Physiologie
Greifswalder Straße 11c
17495 Karlsburg

E-Mail: rettig ( at ) uni-greifswald.de

Telefon: +49 (0) 3834 86-19300

Sprechzeiten: nach Vereinbarung im Studiendekanat