Sie befinden sich hier: Lehr- und Lernzentrum begreifbar » Aktuelles

Kontakt

Falls ihr Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche oder Ideen habt, dann schreibt uns ganz einfach unter: begreifbar.umg ( at ) uni-greifswald.de

Aktuelles

Neukonzeptionierung des Nahtkurses

Ab Oktober wird der Nahtkurs anders als in der Vergangenheit auf Ihren unterschiedlichen Grad der Fertigkeiten beim Nähen angepasst. Beachten Sie bei der Einschreibung bitte die Termine für Anfänger und Fortgeschrittene.

Sonderöffnungszeiten

Damit Sie sich sehr gut auf Ihr mündliches Physikum vorbereiten können, ist das Lehr- und Lernzentrum vom 24. August bis 07. September 2017 ab 16 Uhr geöffnet. Im Reservierungsplan finden sich dann drei Zeiten für das Ausleihen von Mikroskopen und Präparatekästen: 16 bis 18 Uhr, 18- 20 Uhr, 20 - 22 Uhr. Einen Überblick über freie Ressourcen gibt unser Reservierungsplan.

Allen Physikanten wünschen wir viel Erfolg bei Ihren Prüfungen!

Studentischer Tutor für fakultatives Kursangebot gesucht!

Die genaue Stellenbeschreibung finden Sie hier!

Begreifbar geschlossen, Teddybärkrankenhaus geöffnet vom 8. bis 13. Mai

Studentischer Tutor für die Betreuung des Geburtstrainers gesucht!

Die genaue Stellenbeschreibung finden Sie hier!

Neues fakultatives Lehrangebot zur Akupunktur

Fakultatives Lehrangebot „ Evidenzbasierte Akupunktur: Theorie und Praxis“

Prof. Taras Usichenko lädt Sie im Sommersemester 2017 zu diesem Lernangebot ein, dass auf maximal 20 Studenten ausgelegt ist.

Neben der Vorstellung der theoretischen Grundlagen der Akupunktur wird das praktische Arbeiten zum Erlernen der notwendigen Fertigkeiten eine zweite sehr wichtige Säule sein.

Das Kursangebot findet mittwochs in zwölf aufeinanderfolgenden Wochen von 16 bis 18 Uhr im Schmerzlabor der Klinik für Anästhesie und im Lehr-und Lernzentrum begreifbar in der Fleischmannstr. 42 statt. Der Start ist geplant am 26.04.2017.

In jeder Doppelstunde wird theoretisches Wissen vermittelt und dann in praktischen Übungen angewandt.

Theoretischer Abschnitt:

Sie lernen Elementares zu den Wirkmechanismen von Reflextherapien und Traditioneller Chinesischer Medizin, sowie sinnvolle Indikationen, Nebenwirkungen und daraus resultierende Komplikationen. Für die praktischen Übungen werden Ihnen vorher die Topographie der Akupunkturpunkte und Meridiane erläutert.

Praktischer Abschnitt:

Mit Hilfe von Anamnese, Palpation und Detektion elektrodermaler Inhomogenitäten auf der Körperoberfläche werden Sie in einem ersten Schritt lernen, die Akupunkturpunkte zu suchen und erfolgreich zu identifizieren. Danach werden Sie das Setzen von Einmal- und Dauernadeln üben.

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Kurs werden Sie eine Teilnahmebescheinigung erhalten.

Das Angebot richtet sich an alle Studentinnen und Studenten im klinischen Abschnitt und im Praktischen Jahr.

Die Anmeldung erfolgt über das Modul Einschreibungen auf dem eCampus!

Neues fakultatives Kursangebot! Lungenfunktionsdiagnostik

Am 1. März 2017 wird erstmalig das neue Kursangebot "Lungenfunktionsdiagnostik" stattfinden. Die Beschreibung der Kursinhalte findet sich unter https://ecampus2.medizin.uni-greifswald.de/llz/kurse/lungenfunktionsdiagnostik/.

Die Anmeldung kann ab sofort über den ecampus erfolgen. 

Studentische Hilfskraft für den Empfang gesucht!

Die ausführliche Stellenausschreibung findet sich unter:

https://ecampus2.medizin.uni-greifswald.de/service/stellenangebote/details/?tx_dmmjobcontrol_pi1%5Bjob_uid%5D=19

Für die Etablierung von fakultativen Ultraschallkursen im Lehr- und Lernzentrum werden studentische Tutoren gesucht. Die vollständige Stellenausschreibung findet sich unter: https://ecampus2.medizin.uni-greifswald.de/service/stellenangebote/details/?tx_dmmjobcontrol_pi1%5Bjob_uid%5D=17

Neues Kursangebot: EKG-Basiskurs

Ab Februar 2017 werden EKG-Basiskurse speziell für das 1. Klinische Jahr angeboten. Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie unter: https://ecampus2.medizin.uni-greifswald.de/index.php?id=776

Die Einschreibung über den ecampus ist ab sofort möglich.

Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

Das Lehr- und Lernzentrum öffnet letztmalig am 21. Dezember 2016 und erstmalig am 5. Januar 2017. Eingehende Reservierungen für Mikroskope und Räume werden auch am 5. Januar erstmalig wieder in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.

Das gesamte Team von begreifbar wünscht eine schöne Adventszeit trotz der Belastung mit Leistungsüberprüfungen und erholsame Ferien!

Geänderte Öffnungszeiten!

Am Mittwoch, 16.11.2016 öffnet das LLZ ausnahmsweise erst um 18 Uhr.

 

Am Freitag, 18.11.2016 wird das LLZ ab 19:30 Uhr wegen der nötigen Vorbereitungen des Kurses der AGeHmed geschlossen sein.

Begreifbar geschlossen!

Wegen der OSCE-Prüfung bleibt das Lehr- und Lernzentrum in der Woche vom 7. bis 11. November geschlossen!

Herzlich willkommen zum Bücherbasar!

Am 15.10.2016 findet von 10 bis 12 Uhr wieder der traditionelle Bücherbasar statt. Reservierungen für Verkaufstische bitte an begreifbar.umg ( at ) uni-greifswald.de.

Herzlich willkommen zum Ersti-Brunch!

Am Donnerstag, 6.10.2016 findet ab 9 Uhr der Ersti-Brunch statt. Die Rezeptionisten und Eure Fachschaft laden Euch herzlich zu netten Gesprächen ein!

Neues Kursangebot: Untersuchung der Lunge


Unter der Federführung von Prof. Ewert und OA Dr. Warnke können wir seit August ein neues Kursangebot unterbreiten. In diesem Kurs wird die lungenspezifische Anamnese wiederholt und anschließend die Untersuchung detailliert geübt.

Geänderte Öffnungszeiten zum mündlichen Physikum

Liebe Physikanten,

auch in diesem Jahr möchten wir euch zum mündlichen Physikum über unsere geänderten Öffnungszeiten informieren. Wir werden ab dem 25.08. bis zum 08.09. einschließlich für euch schon ab 16 Uhr geöffnet haben. Daraus resultieren dann auch veränderte Reservierungszeiten (von 16-18 Uhr, von 18-20 Uhr und von 20-22 Uhr). Außerdem haben wir wieder Mikroskope und Histokästen aus der Anatomie erhalten, sodass euch nun insgesamt 40 Mikroskope pro Reservierungszeit zur Verfügung stehen. So sollte es gewährleistet sein, dass jeder Physikant die Gelegenheit bekommt sich noch einmal mit dem Mikroskop und den Präparaten vertraut zu machen.

Bitte denkt daran uns vor eurem Besuch am besten eine Reservierungsmail zu schicken. Alternativ könnt ihr auch bei uns anrufen oder persönlich vorbeikommen. Zu welchen Zeiten noch wie viele Mikroskope zur Verfügung stehen, könnt ihr wie immer aktuell auf unserer Homepage einsehen.

Solltet ihr noch Fragen haben, ruft uns an oder schreibt eine Mail.

Für das Schriftliche drücken wir euch schon mal die Daumen :)

Euer begreifbar-Team

Gesucht: Tutoren für fakultative Kurse im LLZ

Ab September 2016 möchten wir neue Tutoren in die fakultativen Kurse einarbeiten. Die ausführliche Stellenausschreibung findet sich hier.

Neues Kursangebot: Untersuchungskurs Rückenschmerz

Unter der Federführung von Prof. Chenot können wir jetzt ab Juli ein neues Kursangebot unterbreiten. In diesem Kurs soll es darum gehen, eine klinisch-funktionelle Untersuchung zu erlernen, die in der Praxis helfen soll, die unterschiedlichen Gründe des Rückenschmerzes zu ergründen. Es soll so ein Überblick über geeignete Untersuchungsgänge für eine Diagnosestellung, auch ohne apparative Hilfe, geschaffen werden. Sicher ist dieser Kurs eine sehr wertvolle Hilfe bei der Vorbereitung auf die OSCE-Prüfung.

Einschreibung in Venenpunktionskurs mit Frau Prof. Stracke

Am 5. Juli bietet Frau Prof. Stracke zwei Kurse zum Legen eines periphervenösen Zugangs an, in dem Ihr an Euch selber üben könnt.

Voraussetzungen sind:

- Hepatitis B-Impfung
- keine diagnostizierte Hämophilie
- keine Einnahme von Antikoagulantien

Nutzen Sie diese Gelegenheit, da dieses Kursangebot nicht genauso regelmäßig stattfindet wie das Üben an den Simulatoren.

Veränderte Öffnungszeiten

In der Woche vom 9. bis 13. Mai 2016 wird das Lehr- und Lernzentrum wieder das Teddybärkrankenhaus beherbergen. Es wird deshalb während der üblichen Öffnungszeiten geschlossen bleiben.

28.01.2016

Pathokästen

Die Pathokästen werden voraussichtlich erstmalig am 5.2. zu den Öffnungszeiten zur Verfügung stehen.

15.01.2016

Das erste Baby der SimMom wurde geboren

Am 7. Januar 2016 wurde der Simulationstrainer installiert und durch Prof. Marek Zygmunt (Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe) und Prof. Rainer Rettig (Studiendekan) eingeweiht. Der nachfolgende Beitrag ist der Ostseezeitung, Ausgabe Greifswald vom 08.01.2016 (Autorin: Cornelia Meerkatz) entnommen:

„SimMom“ wartet auf ihr Baby. Noch liegt sie etwas apathisch mit geöffnetem Mund in ihrem Bett, doch ein kleiner Knopfdruck – und schon beginnen die Presswehen. Der Geburtsvorgang läuft. . . Der Wehenschreiber zeichnet die Herzfrequenz des Babys mit, das Pochen des kleinen Herzens ist laut undvernehmlich zu hören. Dann öffnet sich der Muttermund, etwas (Kunst)-Blut fließt –und schon ist das Baby da. Was so echt aussieht, ist ein lebensgroßer Geburtstrainer und die jüngste Errungenschaft der Universitätsmedizin. „Wir sind sehr stolz darauf, die Frauenpuppe ist das erste hochkomplexe Hightech-System in ganz MV. So wie Piloten am Flugsimulator üben, können nun Ärzte, Hebammen und Schwestern den Geburtsvorgang und auch mögliche Komplikationen trainieren und sich so bestmöglich auf eine wirkliche Geburt vorbereiten“, betont Prof.MarekZygmunt, Direktor der Universitätsfrauenklinik. „Endlich können wir allen unseren Medizinstudenten die Möglichkeit geben, eine Geburt zu erleben“, fügt der Studierendendekan der Unimedizin, Prof. Rainer Rettig, hinzu. Nach seinen Worten hat längst nicht jeder Mediziner, sofern er nicht Gynäkologe geworden ist, während des Studiums eine Geburt live erlebt. Zygmunt meint: „Diese Schulung ist notwendig, um für Notfälle wie starke Blutungen oder Krämpfe gewappnet zu sein und die werdende Mutter richtig behandeln zu können.“ Etwa, wenn die Herztöne plötzlich absänken, es einen Wehensturm gebe oder eine Schulter des Babys während der Geburt hängen bleibe. „All das können wir mit der computergesteuerten High-Tech-Puppesimulieren“, versichert er. Eine von 1000 Frauen bekomme bei der Geburt zudem starke Blutungen. Für diesen Fall könne nun jeder Handgriff immer wieder trainiert werden.Noch in den 1970er Jahren war es Gepflogenheit, gebärende Frauen auch mal in den Hörsaal zu schieben, damit 200 Medizinstudenten zuschauen und lernen konnten. Ein historisches Foto der Uniklinik aus dieser Zeit belegt das heute unfassbare Geschehen. „Die Frauen wurden damals nicht gefragt, ob sie einverstanden sind“, sagt Zygmunt. Das ginge heute natürlich nicht. Aber leider seien immer weniger Frauen bereit, Studenten an einer Geburt teilhaben zu lassen. „Deshalb ist die Simulationsmutter eine tolle Erfindung“, meint Rettig. Der moderne Geburtstrainer einer Firma aus Bayern kostet 60 000 Euro und wurde aus Mitteln des Studiendekanats und der Klinik finanziert.Im Lehr- und Lernzentrum der Universitätsmedizin können mit der Simulationspuppe fachgebietsübergreifende Schulungen in der Geburtshilfe durchgeführt werden. Das macht nach Rettigs Worten die Medizinerausbildung praxisnäher. Das Modell ist leicht zu bedienen und kann individuell an die gewünschten Lernziele angepasst werden. Seinen Ursprung hat der Einsatz von Simulationspuppen in der Militärmedizin und in der Anästhesie, erklärt der Produktspezialist Torsten Seipel von der Herstellerfirma Laerdal Medical. Ab heute trainieren in Greifswald Studenten mit der Puppe. Doch: „Wir haben bereits Anfragen von Ärzten aus anderen Kliniken, die während ihrer Ausbildung nie eine Geburt erlebt haben und jetzt trainieren wollen, um im Notfall – beispielsweise im Zug oder Flugzeug – richtig handeln zu können“, sagt Marek Zygmunt.     

Oberärztin Dr. med. Katja Bartz hilft dem Baby auf die Welt

12.01.2016

Subkutane und intramuskuläre Applikation mit Prof. Chenot

Prof. Chenot bietet in diesem Semester wieder vier Termine an zur subkutanen und intramuskulären Applikation. Dieser Kurs ist freiwillig. Nutzen Sie diese einmalige Möglichkeit im Semester! Der Kurs wird aus  nicht regelmäßig jeden Monat angeboten.

11.12.2015

Erweiterung der Lehrbuchsammlung

Pünktlich zum Weihnachtsfest konnten wir unsere Lehrbuchsammlung erweitern. Ihr findet hier einen Überblick über die Neuerwerbungen.

04.12.2015

Veränderte Öffnungszeiten

Begreifbar bleibt vom 21.12.2015 bis 03.01.2016 geschlossen.

Wir wünschen allen friedliche Weihnachten und einen schwungvollen Start in das neue Jahr, um die vielen Klausuren und Leistungsüberprüfungen zu meistern! 

03.12.2015

Begreifbar auf facebook!

Wir möchten euch darauf hinweisen, dass das Lehr- und Lernzentrum jetzt auch bei Facebook zu finden ist. Wir wollen die Seite nutzen, um euch kurzfristig über Terminänderungen bzw. freie Kursplätze zu informieren.

01.12.2015

Einschreibung für fakultative Kurse im Januar 2016

Ab sofort ist die Einschreibung in die fakultativen Kurse bis einschließlich Januar über den e-Campus möglich.

13.11.2015

Neue anatomische Modelle und zwei neue TV-Mikroskope verfügbar

Die Fachschaft Medizin hat dem Lehr- und Lernzentrum von der Wohnsitzprämie nicht nur ein neues TV-Mikroskop sondern auch drei anatomische Modelle gespendet, die am 10.11.2015 an Professor Rainer Rettig in seiner Funktion als Studiendekan und Annette Lendeckel als verantwortliche Koordinatorin des LLZ übergeben worden sind. Das alte TV-Mikroskop hatte nicht die gewünschte Bildqualität und mit dem neuen Mikroskop steht euch jetzt ein sehr hochwertiges Gerät zum Üben zur Verfügung. Die anatomischen Modelle waren schon vorhanden, sind nun nur in ihrer Quantität aufgerüstet, damit in lernintensiven Zeiten mehr Potential in der Ausleihe vorhanden ist. Herzlichen Dank!

09.11.2015

Begreifbar bleibt geschlossen

in der Woche vom 09.11.2015 bis 13.11.2015 aufgrund der OSCE-Prüfungen!

29.10.2015

Noch freie Plätze für den Venenpunktionskurs mit Prof. Bakchoul!

Es gibt noch freie Plätze für den Venenpunktionskurs mit Prof. Bakchoul am 5. November!

Die Anmeldung erfolgt über den eCampus.

26.10.2015

Einschreibung in fakultative Kurse für Dezember möglich

Ab sofort ist die Einschreibung in die fakultativen Kurse bis einschließlich Dezember über den e-Campus möglich.

14.10.2015

Legen eines periphervenösen Zugangs

Prof. Bakchoul hat sich freundlicherweise bereit erklärt, wieder einen Venenpunktionskurs anzubieten. Geübt wird nicht wie sonst an Punktionsmodellen, sondern Ihr könnt unter seiner Aufsicht an Euch bzw. Euren Kommilitonen üben. Die Einschreibung ist ab 15.10.2015 über den eCampus möglich.

22.09.2015

Termine für fakultative Kurse ab Oktober veröffentlicht

Ab sofort ist die Einschreibung für die fakultativen Kurse bis einschließlich November 2015 über den eCampus möglich.

15.10.2015

Veränderte Öffnungszeiten im Oktober/November

Am 30.10.2015 wird das Lehr- und Lernzentrum geschlossen bleiben, damit die Vorbereitungen für den Wochenend-Kurs der AGeHMed getroffen werden können.

In der Woche vom 09.11.2015 bis zum 13.11.2015 finden in unseren Räumlichkeiten wieder die diesjährigen OSCE Prüfungen im Fach Allgemeinmedizin statt. Deswegen bleibt des Lehr- und Lernzentrum in dieser Woche geschlossen. Ab dem 16.11.2015 haben wir dann wieder regulär für euch geöffnet.